UPDATE: Andreaskreuz „2 Züge“

Hallo zusammen, 

Ich habe am heutigen Tage ein wenig an der Konfiguration der Drucker und natürlich auch an dem Objekt selber gearbeitet. 

Mein Versuch heute war, alle Bauteile einzeln zu drucken, un diese dann mittels einem Messingrohr als Mast zusammen zu fügen. 


Vorab: Die ersehnte Glocke ist drunter und meine gelben LEDs sind gekommen. 
Bitte schenkt der weißen Umrandung keine Beachtung. Das war ein Versuch mit einem Edding, welche ich mal ganz schnell verwerfe. 


Unlakckiert und ungeschliffen. Hier zeigt sich, dass ich gerade mit dem Versuch spiele, zwei gelbe LEDs einzusetzen, um
das Licht ein wenig gleichmäßiger hinzubekommen. Der Lichtkasten ist 0,8mm tief und daher bietet er 
keinen Platz für Streulicht. 
Wie man erkennt, ist das hier ein Signal für die linke Fahrbahnseite. 


Deutlich zu erkennen die Mastaufnahme, die als Bohrung im Lichtkasten endet, um später die Kabel 
durch den 0,6mm Innendurchmesser des Mastes zu führen. 


Das Andreaskeuz bekam eine Manschette, um einfach auf den Mast geschoben werden zu können. 

Vom Fuß habe ich bisher keine aktuellen Bilder, der steckt noch in der Entwicklung. 😉 

Da ich hier immer wieder auf geballte Ideen stoße : 
Wie lackiere ich den roten und weißen Streifen auf dem Blech? Als Papierdruck? Wäre wohl das sauberste. 

Freue mich auf weitere Anregungen (die zu Hauf auch per Email kommen). 

Schönes Wochenende Euch

Jens

Folge uns:
Tweet

1 Kommentar

  1. Für mich H0er interessante und geniale Ideen im Shop.
    Mein Versuch wäre Schrumpfschlauch rot und schwarz (weiß lackieren), hält auch Andreaskreuz ohne Kleben in Position.
    Bedingung für eine generelle Bestellung mindestens halbstündige Audiodatei Konstantin versus Jens müssen mitgeliefert werden!
    VG
    Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.